BUND Kreisverband Stuttgart

Landesauszeichnung: „Wir machen Mobilitätswende“

02. November 2022 | Lebenswertes Stuttgart, Mobilität, Naturschutz, Umweltfreundlich leben

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg zeichnen wegweisende Vorreiterinnen und Mitgestalter der Mobilitätswende aus. Unser Projekt „Stuttgart laufd nai“ für eine autofreie Innenstadt ist in der Kategorie „Multimodalität und mehr Lebensqualität durch weniger Autos“ nominiert.

Christoph Ozasek, Sprecher des Aktionsbündnis „Stuttgart laufd nai“, welches ein Zusammenschluss aus 25 Organisationen und lokalen Initiativen aus Stuttgart ist.  (KEA BW / KEA BW )

Die Landesauszeichnung „Wir machen Mobilitätswende“ 2022 würdigt engagierte Vordenkerinnen und Vordenker, die neue und nachhaltige Mobilitätsideen in Baden-Württemberg mutig umsetzen. Die Auszeichnung findet am 21. November 2022 in Ludwigsburg statt. Die Fachjury hat aus 55 Bewerbungen 18 spannende Nominierungen ausgewählt – und Sie entscheiden mit, wer am Ende ausgezeichnet wird. Stimmen Sie jetzt für den Publikumspreis ab!

 

„Stuttgart laufd nai“

Das Aktionsbündnis „Stuttgart laufd nai“ ist ein Zusammenschluss aus 25 Organisationen und lokalen Initiativen aus Stuttgart. Es verfolgt das Ziel, Stuttgart dem Ideal einer klimagerechten, lebendigen, sicheren, nachhaltigen und gesunden Stadt nahezubringen. Im Mittelpunkt steht eine Lebenswerte Stadt Stuttgart für alle, eine autofreie Innenstadt mit optimaler Anbindung an den ÖPNV. Christoph Ozasek ist Sprecher des Aktionsbündnisses.

ZUM VIDEO

Sie können noch bis zum 13. November immer wieder neu abstimmen: Entweder jeden Tag für das gleiche Projekt oder für ein anderes – jede Stimme wird gezählt!

ZUR ABSTIMMUNG

Aus den 18 Nominierungen gehen sechs Preisträgerinnen und Preisträger hervor: Verkehrsminister Winfried Hermann gibt am 21. November 2022 im Rahmen einer Auszeichnungsfeier in Ludwigsburg die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt. Für alle Interessierten wird eine Live-Übertragung im Internet angeboten. Minister Hermann betonte: „In Baden-Württemberg entwickeln viele Menschen schon heute Großartiges und setzen die Mobilitätswende mit viel Leidenschaft und Kreativität um. Mit der Auszeichnung stellen wir die besten Projekte – und vor allem die Menschen dahinter – einer breiten Öffentlichkeit vor und regen zur Nachahmung an. Die Mobilitätswende ist an vielen Orten des Landes bereits in vollem Gange.“

 

Hintergrund der Landesauszeichnung

2020 hatte das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg die Auszeichnung ins Leben gerufen. Die fachliche Organisation, Betreuung und Umsetzung des Wettbewerbs übernahm die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW). Ein Kurzfilm stellt jedes nominierte Projekt und die Menschen vor, die es tatkräftig umsetzen. Nähere Informationen zu den Projekten sowie die Videos, individuelle Pressepakete und der Zugang zur Publikumsabstimmung finden sich auf der Webseite der Auszeichnung.

 


Die 18 nominierten Personen und Projekte sind:

Geteilte Mobilität: Carsharing und Ridesharing

  • Karlheinz Kistner: „WIR in Oberreichenbach“ – Oberreichenbach
  • Anja Henning: PENDLA Ostalbkreis – Aalen
  • Dipl.-Ing. Horst Graef: deer e-Carsharing – Calw

Antriebswende

  • Christoph Witte: MS INSEL MAINAU – Konstanz
  • Kristine Simonis: E-Mobilität + PV gemeinsam denken – Karlsruhe
  • Johannes Schell: Flottes Gewerbe – Karlsruhe

Multimodalität und mehr Lebensqualität durch weniger Autos

  • Christoph Ozasek: Bündnis „Stuttgart laufd nai“ – Stuttgart
  • Jana Zieger: Stadtnavi – Herrenberg
  • Hermine Städele: Autofreies Lauratal – Ravensburg
  • Dr. Sylvia Thonak: Verkehrsmentorinnen und -mentoren für den Bus-, Bahn-, Rad- und Fußverkehr – Mössingen

Verbesserter und vernetzter Rad- und Fußverkehr

  • Oliver Weinrich: marktKutsche – Bad Säckingen
  • Jessica Baisch-Nipatsiripol: LandMobil – Landkreis Reutlingen
  • Klaus Edele: Vetter Mobilitätskonzept – Ravensburg
  • Thijs Lucas: Zweirat und Radentscheid – Stuttgart

Ausbau des ÖPNV und innovative On-demand-Verkehre

  • Erwin Eisenhardt: Bürgeraktion Unsere Schwarzwaldbahn – Böblingen/Calw
  • Sasha Rachow: Kostenlos Busfahren – St. Leon-Rot
  • Ralf Kuschel: Tarifmaßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV – Heidenheim
  • Thorsten Haas: Flächendeckendes Ruftaxi mit Korridorbedienung – Main-Tauber-Kreis

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb