Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK Mehr Informationen
BUND Kreisverband Stuttgart

Vögel füttern im Winter

30. November 2018

Tipps für eine sinnvolle Fütterung

Vogelfütterung im Winter ist bei vielen Deutschen Tradition. Das Beobachten des Vogelhäuschens ist eine gute Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben und der Natur ein Stück näher zu kommen.

Damit das Füttern auch etwas bringt, gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Wähle Futterspender- und Silos, da diese den Inhalt vor Schmutz und Nässe schützen. Herkömmliche Vogelhäuser sind eher ungeeignet, denn hier bedienen sich unter anderem auch Mäuse und andere Nager. Außerdem verbreiten sich dort sehr leicht Krankheitserreger.
  • Verhindere Risiken, indem Du die Futterstelle so platzierst, dass sich keine Katzen anschleichen können. Achte auch darauf, dass sich die Futterstelle nicht in den Fensterscheiben spiegeln, weil es dadurch zu tödlichen Fällen kommen kann.
  • Wähle das passende Futter, nämlich Samen und Körnern mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen. Diese schmecken besonders den Weichfutterfressern, wie Amseln oder Meisen, sehr gut.

Unser Tipp, wenn Du außerdem auf die Verpackung des Futters verzichten möchtest: Geh zu dem Unverpackt-Laden Schüttgut in Stuttgart und mach Deine eigene Mischung von Kernen und Samen.

Exkurs: Vögel füttern oder nicht?

Viele Personen stellen sich die Frage: dient das Füttern tatsächlich dem Vogelschutz?

Denn keine der Vogelarten, die Du beim Naschen am Vogelhäuschen entdecken wirst, ist selten oder sogar gefährdet. Mit der Vogelfütterung hilfst Du also größtenteils einzelnen Vögeln.

Dennoch ist das Füttern der Vögel eine schöne Möglichkeit, insbesondere Kindern, eine unserer faszinierendsten Tiergruppen näher zu bringen.  

Wenn Du tatsächlich etwas für den Vogelschutz tun willst, gibt es noch weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel:

  • Gartenstauden stehen lassen
  • Pflanzen, Kompost- und Laubhaufen anlegen

Viel Spaß beim Vögel beobachten wünscht der BUND Kreisverband Stuttgart!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb