BUND Kreisverband Stuttgart

Ganz schön viel Wind: heute ist der Global Wind Day

15. Juni 2020

Bereits seit 2007 wird jährlich am 15. Juni der Global Wind Day gefeiert. Das Ziel der Windenergiebranche, die jährlich diese Veranstaltung organisiert, ist klar: Werbung für die Windenergie. Selbst die Veranstalter, der Europäische Windenergieverband WindEurope und der Global Wind Energy Council, sagen: Der Global Wind Day dient dazu, auf die Windenergie und ihre Möglichkeiten aufmerksam zu machen und ...

Foto von Peter de Vink von Pexels

Bereits seit 2007 wird jährlich am 15. Juni der Global Wind Day gefeiert. Das Ziel der Windenergiebranche, die jährlich diese Veranstaltung organisiert, ist klar: Werbung für die Windenergie. Selbst die Veranstalter, der Europäische Windenergieverband WindEurope und der Global Wind Energy Council, sagen: Der Global Wind Day dient dazu, auf die Windenergie und ihre Möglichkeiten aufmerksam zu machen und unsere Energiesysteme neu zu gestalten.

Werfen wir einen Blick auf die Energiesysteme, dann zeigt sich, dass wir bereits auf dem Weg sind, diese neu zu gestalten – es ist aber noch ein langer Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung in Deutschland. Lange Zeit wurde Strom und Wärme durch fossile Energieträger, also aus toter Biomasse, gewonnen. Darunter fallen vor allem Kohle, Erdgas und Erdöl und auch die Atomenergie. Sowohl die Förderung als auch die Verbrennung dieser Rohstoffe ist klimaschädlich und für einen Großteil des ausgestoßenen CO2s verantwortlich. Mit der kritischste Aspekt ist das begrenzte Vorkommen der fossilen Brennstoffe. So wurde beispielsweise Erdöl nicht nur jahrelang zu Lasten der Umwelt gefördert, sondern wird nun auch langsam knapp.

Spätestens aber durch das Unglück im japanischen Atomkraftwerk Fukushima im März 2011, das den gesetzlich geregelten stufenweisen Atomausstieg zur Folge hatte, ist klar: es muss sich etwas ändern. Die deutsche Bundesregierung setzt nun offiziell auf erneuerbare Energien. Energieträger, die unbegrenzt zur Verfügung stehen oder aber in relativ kurzer Zeit wieder nachwachsen können. Dazu zählen unter anderem Biomasse, Sonnenenergie – und die Windenergie. Durch die Windräder wird die Bewegungsenergie des Windes erst in mechanische Energie und dann in elektrischen Strom umgewandelt. Damit leisten sie den größten Beitrag zur Stromversorgung aus erneuerbaren Energien, die als sogenannter “Ökostrom” bezeichnet wird. Übrigens: auch die Stadtwerke Stuttgart bieten Ökostrom an.

Wir fordern: Deutschland - setze Deine Pläne um. Konsequentes Handeln bringt Veränderung!

Stattdessen brachte unser BUND Bundesverband eben diese Meldung:

Erste Zahlen zu Datteln 4: Hohe Auslastung gegen den Trend im Strommarkt – Kohlemeiler steht für Fortführung eines ökologie-feindlichen Stromsystems

Quellen & weitere Infos:

https://globalwindday.org/ 

https://www.erneuerbare-energien.de/EE/Navigation/DE/Home/home.html

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/erneuerbare-energien.html

https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/erneuerbare-energien/windenergie#strom

http://www.energiewende.de/heute-in-zukunft/#

https://globalwindday.org/ 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb